Operation gut verlaufen

print
Weil sie sich mit der Familie ihres Mannes bei der sie nach der Hochzeit wohnen musste, nicht so gut verstand, kehrte S.K. mit ihrem Mann nach Chyangsar zurück. Hier eröffnete sie einen kleinen Shop beim Haus ihrer Eltern, in der Nähe der Farm, wurde Mitglied der Frauen-Agrarkooperative und arbeitet aktiv im Baukomitee mit. Ihr Mann mußte außerhalb des Dorfes Arbeit suchen.

Doch dann wurde sie krank und nach einem Jahr voller Schmerzen entdeckte die Ärztin einen Tumor an der Wirbelsäule. Die Operation und Nachbehandlung kostete 3000 Dollar. Um das Geld zusammenzubekommen musste die junge Frau alle ihre Verwandten bitten etwas beizusteuern. Roots for Life ergänzte den noch fehlenden Betrag von 200 Dollar. Der Tumor konnte erfolgreich entfernt werden und nach einer Analyse in Indien wurde zum Glück festgestellt, dass es sich nicht um Krebs handelt. Jetzt muss sich die junge Frau noch genügend Erholen, bis sie die 15-stündige Heimreise antreten kann.