Recht auf Land, Saatgut und Wasser

print
Die „UN-Erklärung der Rechte von Kleinbauern und anderen Menschen, die in ländlichen Regionen arbeiten“ wurde am 19.11.2018 in der UN-Generalversammlung angenommen. Darin wurde verankert, dass diesen Menschen Land, Saatgut und Wasser zusteht – ohne dafür kriminalisiert zu werden. Der Verein FIAN lädt zur Diskussion, um Chancen und Herausforderungen zu erörtern.

Wann: Freitag, 1.2.2019, 9.30 –12.00 Uhr (Achtung! Anmeldung bis 25.1.2019)

Wo: Volksanwaltschaft, Festsaal Singerstraße 17, 1015 Wien