Es gibt viele Gründe

print
…warum Mädchen keine Schulbildung bekommen. Auf der Konferenz zu Zwangs- und Frühehe des Vereins Zonta International konnte Carola Gosch mit Quentin Wodon von der Weltbank über das Thema sprechen. In einem Artikel für das Online-Magazin Medium fasst er die Gründe gut zusammen:
 
1. Schlechte Lernresultate und Kosten. 
 
2. Versagen bei Prüfungen.
 
3. Fehlende Sekundarschulen in der Nähe. 
 
4. Verheiratete Mädchen dürfen die Schule oft nicht mehr besuchen.
 
5. Sie dürfen nie in die Schule gehen, weil die Eltern selbst nie Schulbildung bekommen haben oder melden sich zu spät an. (Und werden dann nicht mehr genommen)
 
6. Erstgeborene müssen oft im Haushalt helfen und haben so wenig Chance auf Bildung. 
 
Doch was sind die Lösungen?
 
Laut Quentin Wodon müssen Maßnahmen zur Verbesserung der Bildungsmöglichkeiten und Erhöhung des Bewusstseins in der Gesellschaft getroffen werden. Außerdem helfen Programme, die wirtschaftliche Möglichkeiten für Frauen bieten sowie Investitionen in Bildung für Mädchen und ihre Familien.
 
Genau diesen Ansatz verfolgt auch Roots for Life mit den Stipendien für Mädchen und dem speziellen Prozess des Austauschs mit den Eltern. Die Trainingsfarm für die Frauen aus Chyangsar und Ghunsa bietet diesen neue Perspektiven und Möglichkeiten.
 
Mehr Info hier