Mangelernährung, was sind die Gründe?

print
Etwa 1,4 Milliarden der weltweit 2 Milliarden mangelernährten Menschen sind Frauen und Mädchen. Neben Armut, Klimaveränderungen, sinkender Biodiversität und fehlendem Zugang zu Bildung gibt es noch weitere Gründe, die nur Frauen betreffen. Durch patriarchale Gesellschaftsstrukturen haben sie weniger oder gar keinen Zugang zu eigenem Land, Bildung und Positionen in denen Entscheidungen getroffen werden können. Zudem sind sie oft einer höheren Arbeitsbelastung ausgesetzt und brauchen mehr Nährstoffe. Oder sie müssen sich beim Essen einfach hintenanstellen: Zuerst bekommen die Männer und Buben, die Frauen und Mädchen das, was übrig bleibt.

Auf der Modellfarm in Chyangsar und Ghunsa, lernen Frauen nicht nur, wie sie ihre Gemüse besser anbauen können, die Frauenkooperative hat zudem selbst Land angekauft, was allen Mitgliedern zu gleichen Teilen gehört! Gemeinsam hat nun ihre Stimme mehr Gewicht und sie können ihre Anliegen auch vor offiziellen Stellen besser durchsetzen!

 

 

Hier das Ergebnis: In einem anderen Gewächshaus sind schon die Pflänzchen zu sehen. Sie gedeihen wunderbar!
Here is the result: In another greenhouse the plants can already be seen. They thrive wonderfully!
Die Frauen stehen Seite an Seite in ihrem Kampf um Selbstbestimmung.
The women stand side by side in their struggle for independence.
In den Gewächshäusern sind die Setzlinge vor Wind und Wetter geschützt.
In the greenhouses the seedlings are protected from wind and weather.