Carola Gosch kommt mit einem ganzen Partner-Netwerk für zukünftige Proejekterfolge zurück

print
15181196_574328886086274_9203594289103344840_n

Nach 5 Wochen voller inspirierenden Treffen, bewegenden Erfahrungen und herausfordernden Tagen in den erstaunlichen Bergen des Himalaya Gebirges, kehrt Roots for Life Obfrau Carola Gosch zurück nach Europa. Sie sagt: „Ich bin ein wenig traurig, die Kinder, Freunde und Partner in Nepal für einige Zeit zu verlassen. Mein besonderer Dank geht an Kusang Tamang, der mich mit seinem Motorrad durch die verrückten Verkehrsstaus Kathmandus gefahren hat, mich durch die Berge geführt hat, übersetzt, organisiert hat und keinen Wunsch offen ließ. Auch danke ich Menuka Thapa und ihrem großartigen Team (Muna Nepali, Iswori Thapa, Anita Subba) von Raksha Nepal, @Taskila Nicolas vom @Oportunity Village Nepal, Namaraj Silwal vom Social Work Institute, Ratna Karki von Rural Reconstruction Nepal (RRN), @Ram Maharjan von @MEETC, Birgit Lienhart von Kar.Ma Coffee, Gyan Mandal, Jhamsikhe, lnge Patsch von @CDN, Sabine Klotz von @cha-ya Austria und dem Team von @Cha-ya Nepal, KGH Group Of Hotels & Resorts und @Nabin Shrestha für die Unterkunft, und allen Freunden, die ich dieses Mal treffen durfte. Ich freue mich darauf, unsere Projekte auch in Zukunft, um wenigstens für einige Menschen in Nepal ein wenig zu verbessern.“

Unsere jüngsten Projekte, die wir seit 2016 gemeinsam mit unseren lokalen Partnern in Nepal verfolgen:

  • Organic Farming in Changsar – als Musterprojekt um Frauen mit ihren Kindern eine Einkommensmöglichkeit in ihrem Dorf zu geben
  • Kar.ma Living – Tischlereiausbildung für Frauen – vor allem aus stark betroffenen Erdbebengebieten – um mit ihnen zusammen nachhaltige Produkte erzeugen und verkaufen zu können und ihnen so eine Existenzbasis zu geben.
  • Opportunity Village – Ausbildung von Mädchen in Pokhara um deren Abwanderung oder Verbleib in der Prostitution zu verhindern.

Schreibe einen Kommentar